Was kostet eigentlich ein Flug?

gerne teilen
Share on Facebook
Facebook

Was kostet eigentlich ein Flug und schafft es vielleicht ausgerechnet Corona den „Markt“ wieder in die Spur zu bringen?

Ein spannendes und sehr komplexes Thema aus der Touristik, was zum Nachdenken anregen darf.

Nehmen wir einen Flug im Sommer von Düsseldorf nach Palma und retour als Beispiel. Wir fliegen in diesem Fall mit einem Airbus A 320 (180 Sitzplätze). Kurz gesagt gibt es drei Positionen, die über den Flugpreis entscheiden. Passagierabhängige, flugabhängige und Flugzeugkosten.

Bei einer anzunehmenden Auslastung von 90% kommen wir auf ca. 170,-€/Passagier. Nicht berücksichtigt sind hierbei Provisionszahlungen, erhöhte Personalkosten, wenn die Crew nicht in DUS beheimatet ist, Extras wie kostenlose Getränke, Snacks, Kinderspielzeug…

Ups!!! € 170,- ist also die Summe, um kostendeckend zu fliegen. Noch nix im Säckel für Marketing, Vertrieb, geschweige Gewinn nach Steuer. Prof. Dr. Brützel weiß es detailliert: https://www.airliners.de/was-kosten-flug-aviation…/41685

Spinnen wir kurz weiter und fragen uns, was ein Hotelier von einem Veranstalter (der ja auch nicht von Luft und Liebe lebt) pro Gast/Tag bekommt, um ihn angemessen zu beherbergen und zu verpflegen, wenn die Pauschalreise 499,-/Woche inkl. Flug kostet.

Lese ich dann negative Bewertungen über die enttäuschende Auswahl an Essen oder mangelndem Service ist bei mir eine Grenze erreicht. Im Übrigen darf die Milch im Supermarkt auch gerne teurer werden, aber das ist eine andere Geschichte.

gerne teilen
Share on Facebook
Facebook